Kostenloses telefonisches Erstgespräch!
030 856 13 77 20

Befristung des Arbeitsvertrages

Was ist ein zeitbefristeter Arbeitsvertrag im Unterschied zu einem zweckbefristeten Arbeitsvertrag?

Nachfolgend finden Sie Informationen zu den Fragen, unter welchen Voraussetzungen eine Befristung des Arbeitsvertrages nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) zulässig ist und wie Sie sich als Arbeitnehmer im Falle der Unwirksamkeit einer Befristung am Besten verhalten.

Bei einem zeitbefristetem Arbeitsvertrag endet das Arbeitsverhältnis automatisch mit dem Ablauf der Zeit, für welche es eingegangen ist. Es bedarf keiner Kündigung.

Das zweckbefristete Arbeitsverhältnis endet mit dem Erreichen des Zwecks, frühestens jedoch zwei Wochen nach Zugang der schriftlichen Unterrichtung des Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber über den Zeitpunkt der Zweckerreichung. Es bedarf ebenfalls keiner Kündigung, aber einer schriftlichen Mitteilung des Arbeitgebers.

Ihre Experten für Arbeitsrecht:

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie uns gerne an unter der 030 856 13 77 20 oder schreiben Sie uns eine E-Mail über unser Kontaktformular.

Wir beraten & vertreten Sie in Berlin und bundesweit im Arbeitsrecht

Als erfahrene Rechtsanwälte für Arbeitsrecht beraten wir Sie bundesweit in allen rechtlichen Angelegenheiten.

Was zu beachten ist